Konferenzen Aktuelles Präparate Projekte
Präparate
Foto:  Keimversuche zur biologischen Wirksamkeit von PHCs bei der Saatgutbehandlung: inks – PHC, rechts – Kontrolle (Aufnahmen 72h nach der Behandlung)
Beispiele für natürliche phytohormon-analoge Komponenten 1. Generation (1995-2002) Emistim C Agrostimulin N 2. Generation (2003-2009) Biolan Biosil Biomaks EL1 Epin Radostim 3. Generation (2010-2013) Stimpo Regoplant Beispiele für  Huminsäurekomponenten (unterschiedliche Rohstoffbasis) 1. Generation Bigus Humisol Hydrohumat Lignohumat Vermisol 2. Generation Biohumat Ecohumat Lignohumat A Lignohumat B Lignohumat MAX Lignohumat IN
Vom daRostim-Institut untersuchte und angewendete PHC-Additive Grünphasenapplikation im Frühjahr Radostim A*B Zweikomponentensystem aus Emistim C (Agrostimulin N), Humisol ------- Dosierung abhängig von Chlorophyllwert und Temperatur Future Zweikomponentensystem aus Biolan Lignohumat, Humisol ------- Dosierung schwach abhängig von Chlorophyllwert und Temperatur      Tandem F   Einkomponentensystem aus Biolan und Lignohumat LH120/LH200-IN ------- Einheitliche Dosierung unabhängig von Chlorophyllwert und Temperatur. Die Mischungen F30, F50, F70 sind auf Ackerzahlbereiche optimiert Bodenbehandlung im Herbst Tandem H Einkomponentensystem aus Biolan und Lignohumat LH120/LH200-IN ------- Einheitliche Dosierung unabhängig    von Chlorophyllwert und Temperatur. Die Mischungen H30, H50, H70 sind auf Ackerzahlbereiche optimiert Saatgutbehandlung   Tandem BGU Einkomponentensystem aus Biolan, Lignohumat LH120/LH200-IN und speziellen Endophyten ------ Einheitliche Dosierung, universell geeignet für alle Getreidearten
Kontakt
  Zu daRostim Start
 Bibliothek Service
Präparate Wir untersuchen seit 15 Jahren Mischungen aus Huminsäuren und Phytohormonen - sogenannte PhytoHuminCompounds (PHCs) als Additive zur Bodenbehandlung, Blattbehandlung und Saatgutbeize. Die PHC-Basiskomponenten, die vorrangig in Russland, Weißrussland und der Ukraine produziert werden, sind in dieser Zeit ständig weiter verbessert worden. Mit diesem Fortschritt konnten auch die PHCs zunächst im Labor und dann in Feldversuchen optimiert und in ihrer biologischen Wirksamkeit weiter qualifiziert werden.