Laufzeit 12 Jahre Zielstellung - Aktivierung des Potentials der Bodenbiologie mittels wiederholter Applikationen von auf die Ackerzahl optimierter PHC-Präparate der Serie TANDEM. - Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit und Aufbau einer nachhaltigen biologischen Nährstoffreserve im Boden - mehr Ertrag mit weniger minderalischem Dünger Teilnahme - wissenschaftlich-praktische Kooperation ohne vertragliche Bindung Bei Neuaufnahme: Bereitstellung von mindestens 2 Schlägen mit unterschiedlichen Startkulturen und insgesamt mindestens 100 ha Programmfläche durch Programmpartner Ablauf Zum Programmstart für jede Programmfläche (25 bis 50ha) - Komplexe biologische Bodenanalyse auf Humus, luftstickstoffbindende, phosphorfreisetzende und pathogene Bakterien bzw. Pilze - Bestimmung des biologischen Bodenindex - BSI - Berechnung der YEN-Produktionsfunktion aus der Anbauhistorie - Ableitung des Düngereinsparpotentials bei Stickstoff und Phosphor Im Laufe eines Anbaujahres: Tandem-Technologie am Beispiel Winterweizen To-Do`s Praxisbetrieb: - Beize des Saatgutes durch Zugabe eines optimierten Additivs aus dem BOSTAR-Array - Blattapplikation des ackerzahloptimierten Präparates TANDEM F im Frühjahr, gemeinsam mit der ersten oder zweiten Pflanzenschutzmaßnahme (März oder April) - Erfassung von Daten zu Ertrag und Düngemitteleinsatz - Nach der Ernte - Bodenapplikation des Präparates TANDEM H, solo oder gemeinsam mit einer Pflanzenschutzmaßnahme für die Folgekultur To-Do`s daRostim-Institut - 1-3 CFD Chlorophyll-Fluoreszenz-Messungen und Auswertungen - zum Saataufgang (Oktober oder November) - zum Überwinterungsverhalten (Februar oder März) - zum Gesundheitszustand und der Photosyntheseleistung incl. NDVI-Messung zu Biomasse und Ernährungszustand (April oder Mai) - 2 biologische Bodenanalysen auf Humus, N- und P-Bakterien (Probeentnahme durch Praxisbetrieb Ende März, Ende Oktober) - Auswertung des neuen Datenmaterials sowie Ableitung einer Empfehlung zur N- und P-Düngerreduzierung bei Folgekulturen (Dezember oder Januar) Sonstiges Für alle Langzeitprogramme gilt: Kostenfreie Teilnahme an den jährlichen daRostim-Konferenzen und Jahresabschlussveranschaltungen mit wissenschaftlichem Vortragsprogramm. Teilnahme an den daRostim-Fachexkursionen und Angebote zur Nutzung der daRostim Boden- und Blattanalytik (für Schläge außerhalb des shakeHANDS-Programms) zu reduzierten Preisen.
Bei Interessenbekundungen oder Anfragen zu shakeHANDS 21/32
Kontakt Kontakt
shakeHANDS 21/32
Unser neues internationales Technologietransfer- & Langzeitprogramm
Unternehmen
Privates Institut für angewandte Biotechnologie - Mehr Ertrag mit weniger Dünger